Sonntag, 20. Oktober 2013

Schneller Apfelkuchen & Birnen-Blaubeer-Pie-Pops

Dieses Wochenende ist leider viel zu schnell vergangen. Selbst zum Backen blieb nicht so richtig Zeit. Deswegen gab es am Freitag auch nur einen ganz schnellen Apfelkuchen. Das aufwendigste daran war es die Äpfel zu schälen und klein zu schneiden. 

Dafür braucht ihr
750g Äpfel
3 Eier
80 g Zucker
1 Päckchen Zitronenschale
150 g Joghurt
2 EL Öl
175 g Mehl
2 TL Backpulver

1. Zuerst habe ich die Äpfel geschählt, entkernt und klein geschnitten. 

2. Ofen auf 180° vorheizen. Dann die Eier in einer Schüssel eine Minute schaumig schlagen, Zucker und Zitronenschale hinzufügen und weitere drei Minuten schlagen. 

3. Joghurt und Öl kurz unterrühren. Dann Mehl und Backpulver unterheben. 



4. Dann einen großteil der Äpfel hinzufügen und mit unter den Teig heben. In eine Springform geben, die restlichen Äpfel oben drauf verteilen und ca. 35 min. backen. 

Am Samstag als ich dann in der Mittagsschlafzeit meiner Tochter etwas mehr Zeit hatte habe ich endlich Pie-Pops in Angriff genommen. Ich wollte diese schon länger mal ausprobieren. Zuerst hatte ich sie in der letzten Lecker Backery gesehen. Und jetzt bei petite homemade wieder entdeckt. Wir haben Sie mit Birnen-Blaubeer-Püree gefüllt.
Es war eine relativ zeitaufwendige Sache, aber es hat sich allemal gelohnt. Und als ich heute den restlichen Teig verarbeitet habe ging es auch schon viel schneller. Sie sind sehr schick zum verschenken. Wir haben sie zu einem Ausflug in den Tierpark mitgenommen.



1 Kommentar: